kreiszeitung Logo
Söhlde
0 km

Zur Ratgeberübersicht Katzenernährung

Die richtige Ernährung trächtiger und säugender Katzen

Katzenmama saeugt Kitten
Die Katzenmama ernährt ihr Kitten - und welches Futter ist das richtige für die Ernährerin?

Eine werdende oder frisch gebackene Katzenmama hat schwer zu tragen - an Verantwortung und an den durchschnittlich 3 bis 6 Jungen, die sie in nur ca. 9 Wochen austrägt. Deine Aufgabe ist es dann, sie bestmöglich zu unterstützen. Keine Sorge: Einen Geburtsvorbereitungskurs musst Du nicht mit ihr besuchen. Sie weiß schon was zu tun ist. Für die richtige Ernährung der Katze, während sie trächtig ist oder ihren Nachwuchs säugt, musst Du jedoch einiges umstellen - was genau, erfährst Du hier.

Was fressen trächtige Katzen?

Wie bei den Menschen sollte die Ernährung einer trächtigen oder säugenden Katze ebenfalls umgestellt werden. Hierfür gibt es mehrere Gründe. In erster Linie benötigt das Tier mehr Futter, da es nicht nur sich, sondern auch seine Jungen versorgen muss. Zudem benötigen Katzenmamas andere Nährstoffe, die dann direkt aufgenommen bzw. über die Milch an die jungen Katzen weitergegeben werden. Ein weiterer wichtiger Grund ist, dass sich die Fressgewohnheiten der Katzen während der Trächtigkeit umstellen können, entsprechend wird hier anderes Futter benötigt, um diese Umstellung zu ermöglichen. Der Hauptgrund für die Nahrungsumstellung der Katze sind Veränderungen in ihrem Hormonhaushalt während der Trächtigkeit. Mitunter kann dies so weit gehen, dass das Tier für einige Zeit komplett die Nahrungsaufnahme verweigert. Ein herkömmliches Futter für erwachsene Katzen erfüllt dabei meist nicht die Voraussetzungen, die ein trächtiges Tier benötigt, sodass hier die entsprechenden Futtermischungen verwendet werden sollten.

Die Auswahl der passenden Nahrungsmischung

Sowohl über das Internet, wie auch in den passenden Fachgeschäften und beim Tierarzt ist es möglich, spezielle Katzenfuttermischungen zu kaufen, die individuell auf die Bedürfnisse trächtiger Katzen zugeschnitten sind. Diese Futtermischungen enthalten beispielsweise mehr Vitamine, zahlreiche Nährstoffe und gesunde Inhaltsstoffe, die bei normalem Futter gar nicht oder zu wenig enthalten sind. Wenn Du als Katzenbesitzer möglichst die Beratung eines Tierarztes oder eines Fachmanns in Anspruch nimmst, solltest Du recht schnell eine passende Futterauswahl treffen können. Neben den normalen Futtermischungen für trächtige Katzen gibt es auch noch spezielle Snacks oder Zusatzprodukte, die ebenfalls verfüttert werden können. Auch bei diesen Produkten sollte darauf geachtet werden, dass sie gesund sind und wichtige Inhaltsstoffe enthalten.

Futterplan für trächtige und säugende Katzen

Nicht nur die Art des Futters ist bei trächtigen und säugenden Katzen sehr wichtig , sondern auch wie gefüttert wird. Besonders zu benennen ist hierbei, dass sich die Nahrungsaufnahme während der Trächtigkeit verdoppeln kann. Bei einigen Tieren steigt das Bedürfnis nach Nahrung sogar auf das Vierfache an. Dies hat vor allem damit zu tun, dass die Produktion von Milch und die Versorgung der Jungen, entsprechend viele Nährstoffe verbraucht. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig und sinnvoll, die Katze mehrmals am Tag zu füttern. Hierbei sollte ein bleibender Rhythmus eingehalten werden, wie: Futter am Morgen, am Mittag und am Abend. Ebenfalls ist es sehr wichtig, dafür zu sorgen, dass dem Tier immer frisches Wasser zur Verfügung steht. Ähnlich wie beim Nahrungskonsum, wird sich nämlich auch die Menge des Flüssigkeitsbedarfs erhöhen. Empfehlenswert ist es dabei, die Wasserschale alle drei Stunden mit frischem Wasser zu füllen! Letztlich ist noch zu beachten, dass Trockenfutter, vor allem in der Stillzeit, aufgeweicht werden sollte, damit es die Katze besser aufnehmen und schneller verdauen kann!

Zuhause für Katzenbabys finden

Verwandte Themen im Katzen-Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen für Katzenfutter

Mehr Katzenfutter-Kleinanzeigen