kreiszeitung Logo
Landkreis Grafschaft Bentheim
0 km
zurück

Pferderatgeber

Fellwechsel im Herbst – Wenn das Winterfell zu wachsen beginnt

Zwei Mal im Jahr wechseln Pferde ihr Fell, um sich den wärmeren Temperaturen im Sommer beziehungsweise den kälteren Temperaturen im Winter anzupassen. Aber der Fellwechsel dient nicht nur zur besseren Temperaturregulierung, sondern das Winterfell sorgt auch für besseren Schutz vor Regen und Nässe. Der Wechsel geschieht ein Mal im Herbst und ein Mal im Frühling.

Begriffsdefinition Fellwechsel

Den Begriff des Fellwechsels gibt es in zwei Zusammenhängen. Einerseits bezeichnet er den saisonal bedingten Wechsel und andererseits den ersten Wechsel im Leben eines Pferdes, wenn das dichte Fohlenfell ersetzt wird. Der Fellwechsel betrifft nur die Kurzhaare am Körper, das Langhaar an Schopf, Mähne und Schweif wird nicht gewechselt. Bei gesunden Pferden dauert die Hauptphase des Fellwechsels lediglich zwischen zwei und vier Wochen. Während das neue Fell bereits wächst, verliert das Pferd nach und nach das vorige Fellkleid, sodass der Übergang fließend ist. Bei sehr niedrigen Temperaturen „schiebt“ es im Winter weiteres Fell nach, ohne erneut Fell zu verlieren.

Funktion des Fellwechsels

Der Fellwechsel ist eine Anpassung an das jeweilige Klima im Sommer und Winter. Das Sommerfell ist leicht und luftdurchlässig, sodass überschüssige Wärme besser abgegeben werden kann. Durch das Sommerfell zeichnen sich die Körperkonturen deutlich ab, oft werden sogar die Blutgefäße sichtbar. Dieses Fell bietet nur wenig Schutz vor Regen und Wind, sodass im Herbst ein Wechsel ansteht. Das Deckhaar wird nach und nach gewechselt, während gleichzeitig längere Deckhaare und kürzeres Unterfell gebildet werden. Die weitere Bildung von dichtem Unterfell und langen Deckhaaren wird angeregt, wenn die klimatischen Umstände es erfordern.

Faktoren, die den Fellwechsel beeinflussen

Pferde verfügen über eine außerordentlich gute Thermoregulation. Das bedeutet, dass sie ihre eigene Körpertemperatur mit relativ wenig Energieaufwand aufrechterhalten können. Je größer die Differenz zwischen der Außentemperatur und der Körpertemperatur des Pferdes ist, desto ausgeprägter wird das Fellkleid. Im Sommer entspricht die Außentemperatur mehr oder weniger der Körpertemperatur des Pferdes. Im Winter hingegen kann der Unterschied bis zu 50 Grad betragen. Die Ausprägung des Fellkleides ist daher primär an der Temperaturdifferenz orientiert. Sobald die Nächte im Herbst deutlich kühler werden, beginnt der Organismus des Pferdes mit dem Fellwechsel.

Der Organismus während dem Fellwechsel

In den zwei bis vier Wochen des Fellwechsels wendet der Organismus des Pferdes etwa ein Drittel seiner Energie für den Fellwechsel auf. Eine Zufütterung oder Schonen des Pferdes ist bei einem gesunden Tier nicht notwendig, jedoch sollten keine außergewöhnlichen Leistungen erwartet werden. Während dem Fellwechsel kann außerdem Juckreiz auftreten, was sich manchmal in Schweif- oder Mähnescheuern äußert. Der Bedarf an Proteinen und Fettsäuren ist in dieser Zeit erhöht, um das Zellgewebe für das neue Fell zu bilden.

Den Fellwechsel unterstützen

Die beste Unterstützung für den Fellwechsel ist regelmäßige Fellpflege mit einem Striegel, der die losen Haare entfernt. Außerdem genießen es die Pferde vor allem zu dieser Zeit, sich ausgiebig im Sand zu wälzen. Bei Pferden in Gruppenhaltung kann nun häufiger soziale Fellpflege beobachtet werden, indem sich die Pferde gegenseitig am Mähnenkamm, dem Widerrist oder dem Rücken beknabbern. Bei Pferden in Einzelhaltung ist der Besitzer oder Pferdepfleger in der Pflicht, die Fellpflege zu übernehmen. Pferde, die Schwierigkeiten mit dem Fellwechsel haben, können durch Zugabe von Öl ins Kraftfutter unterstützt werden. Leinöl, Lachsöl und Sonnenblumenöl sind einige Beispiele für geeignete Öle.

Frühzeitiges Eindecken verhindert langes Winterfell

Bei Sportpferden ist es üblich, die Pferde schon in der Übergangszeit mit einer leichten Decke zu versehen, sodass sie kein Kältegefühl verspüren und der Organismus keinen Bedarf für einen Fellwechsel erkennt. Je kälter die Nächte werden, desto dicker sollte die Stalldecke sein. Bei sehr tiefen Temperaturen im Winter tragen viele Sportpferde zwei Decken übereinander oder eine dicke Thermodecke. Wer sein Pferd eindeckt, sollte darauf achten, dass es bei schlechtem Wetter eine Regendecke trägt. Ansonsten besteht eine große Erkältungsgefahr. Die Fähigkeit zur Thermoregulation vermindert sich je mehr ein Pferd vor der Kälte und somit vor der Anpassung an wechselnde Temperaturen geschützt wird. Dies wirkt sich auch auf die Abfuhr überschüssiger Wärme im Sommer aus. Pferde, die jeden Winter eingedeckt wurden, müssen behutsam darauf vorbereitet werden, wenn sie nicht mehr eingedeckt werden sollen.

 

    Twittern

 

Die neuesten Pferde-Kleinanzeigen

Reitunterricht bis 14 Jahre bzw 50kg in 26802
Reitunterricht bis 14 Jahre bzw 50kg

Wir bieten Privaten Reitunterricht auf netten kleineren Ponys an. Also auch für die kleinen Zwerge als Einstieg geeignet. 
Die Reitstunde beinhaltet das Putzen und kennen lernen vom Pony, sowie das...

Bestes Angebot

26802 Moormerland

05.12.2021

Reitbeteiligung und Pflegebeteiligung zu vergeben in 26802
Reitbeteiligung und Pflegebeteiligung zu vergeben

Wir vergeben noch ein Paar Reitbeteiligungen an Netten Ponys und eine Pflegebeteiligungan einem Netten ruhigen Rentnerpferd. Die Kostenbeteiligung für die Reitbeteiligung beträgt 60 Euro im Monat. Es...

60 €

26802 Moormerland

05.12.2021

Reitgerte gelb in 27283
Reitgerte gelb

hi und Hallo an Reiter in Verden :) :) :) :)

Reitgerte wie neu zu verkeufen, gelb, Länge ca. 1m  Ich habe sie wenig benutzt :)

4,-- Euro
 
viele Grüße 
 
mia

4 €

27283 Verden (Aller)

02.12.2021

Lecksteinhalter für Pferde und Stübbensattel in 31603
Lecksteinhalter für Pferde und Stübbensattel

6 Lecksteinhalter für Pferde. Sehr guter Erhaltungszustand. Alle zusammen für 12,00 Euro. Außerdem zwei sehr gute Vielseitigkeitssättel von Stübben.Sättel VB 190,00 Euro pro Sattel. Wegen Aufgabe des...

VB

31603 Diepenau

24.11.2021

Bodenarbeitsseil longieren, voltigieren, bodenarbeit in 19273
Bodenarbeitsseil longieren, voltigieren, bodenarbeit

Bodenarbeitsseil
 
robustes, langes Seil für Bodenarbeit
mit Snapkarabiner
weiches griffiges Außenmaterial
fester Innenkern
Länge:  ca. 6,90 m
Stärke : 15 mm
Material: Polypropylen
Farbe :...

21 €

19273 Amt Neuhaus

23.11.2021

Soft Gelpad mit Lammfell in 19273
Soft Gelpad mit Lammfell

Das Engel Lammfell Softgelpad besteht unten aus dichtem australischen Merino-Lammfell und oben aus atmungsaktivem Softgel-Material.
Das Lammfell ist ideal geeignet für die direkte Lage auf dem...

120 €

19273 Amt Neuhaus

23.11.2021

 

Verwandte Ratgeber

Hinweise und Tipps zur richtigen Pflege

Hinweise zur Gesundheit und Tipps für den Ernstfall - Wie Sie Krankheiten Ihres Pferdes erkennen

Nützliches Wissen - Pferde können ihre Schmerzen nicht äußern

 

 

 

zurück