0 km

Weitere Vogelarten

Australischer Königssittich von Herkunft bis Zucht

Steckbrief des Königssittich - Alisterus scapularis

Wissenschaftlicher Name Alisterus scapularis
Körperlänge 43 cm
Gewicht 210 - 275 g
Lebenserwartung 20 - 30 Jahre
Verbreitung Osten Australiens
Lebensraum Savannen, lichte Regenwälder, Buschland
Ordnung Papageien
Familie Prachtsittiche
Gattung Königssittiche
Australische Königssittiche Henne und Hahn Hahn und Henne der Königssittiche lassen sich leicht am Gefieder unterscheiden. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Aussehen, Gefieder und Körperbau

Der australische Königssittich verfügt über ein ausgesprochen prächtiges Gefieder. Kopf, Nacken und die gesamte Unterseite des Männchens sind rot. Nur bei den Unterschwanzdecken sind grünliche Säume zu erkennen. Rücken, Flügeldecken und Schwingen sind grün und von hellgrünen Flügelspiegeln unterbrochen. Bürzel und Schwanz sind Blau mit grünlichen Säumen. Die Füße sind grau, der Oberschnabel hornbraun, der Unterschnabel schwärzlich. Die Iris der Augen ist gelb.

Männlicher australischer Königssittich Männliche Königssittiche fallen durch das leuchtend rote Gefieder auf.

Beim Weibchen ist das Rot auf den Bauch und die Unterschwanzdecken reduziert. Der ganze Schnabel ist schwarz. Jungvögel sehen dem Weibchen ähnlich. Sie sind noch matter gefärbt und bekommen erst bei der Mauser das Rot.

Verhalten und Lebensraum

Der Königssittich lebt in den Regenwäldern in ca. 1.600 Meter über dem Meeresspiegel und kommt auch in die Savannen, auf das Farmland, in Gärten sowie Parks der Dörfer und Städte in der Umgebung. Dort ist er so zutraulich geworden, dass er sogar Futter aus der Hand nimmt und auf den Schultern der Menschen Platz nimmt.

Bei liebevoller Pflege und regelmäßiger Ansprache werden die australischen Königssittiche auch in der Voliere zutraulich. Bei den Königssittichen handelt es sich übrigens nicht um begeisterte Nager - Voliere und Ausstattung sind also in der Regel vor ihren Schnäbeln sicher. Zudem spazieren die Vögel gerne über den Boden - dieser sollte also genügend Platz bieten. Durch diese Angewohnheit müssen den Königssittichen aber regelmäßig Wurmkuren verabreicht werden.

Australischer Königssittich Lebensraum Jungvögel ähneln vom Gefieder her weiblichen Königssittichen.

Ernährung des Königssittichs

Zur Nahrung des Königssittichs zählen einerseits Körnermischungen sowie Sämereien. Hierzu zählen beispielsweise Hafer, Weizen, frischen oder tief gefrorenen Mais, Kanariensaat, Erdnüsse und Sonnenblumenkerne. Sonnenblumenkerne und die Kolbenhirse sind am besten in gekeimter Form anzubieten. Achten Sie darauf, diese nicht in zu großen Mengen anzubieten, da dies sonst zur Verfettung bei Ihren Vögeln führen kann.

Früchte dürfen ebenfalls auf dem Speiseplan der australischen Königssittiche stehen. Hierbei dürfen Äpfel, Birnen, Apfelsinen, Mandarinen, Kiwis, Melonen, eingeweichte Feigen und anderes Obst gereicht werden. Ebenfalls geeignet sind bestimmte Gemüsesorten und Grünpflanzen, z.B. Möhren, Spinat, Feld- und Endiviensalat, Chicorée, Vogelmiere, Löwenzahn und viele verschiedene Beeren. Hierzu zählen Hagebutten, Vogelbeeren, Erdbeeren und Himbeeren. Erdnüsse können ebenfalls angeboten werden, jedoch nur in geringen Mengen. Zudem können Sie Äste von Laubbäumen wie Birke oder Hasel aufhängen - die Vögel knabbern gerne daran.

Australischer Königssittich Ernährung Auf dem Speiseplan der Königssittiche stehen Körner, Sämereien, Gemüse, Obst, Grünfutter und mehr.

Für einen gesunden Knochenbau und zur Unterstützung der Verdauung, sollten Sie Ihren Königssittichen außerdem Grit anbieten. Sorgen Sie dafür, dass die Tiere täglich frisches Wasser erhalten. Befinden Sie sich in der Mauser, sollten Sie zudem tierisches Eiweiß in Form von Larven oder Insekten anbieten.

Das Futter können Sie entweder auf dem Boden in Näpfen und Schalen bereitstellen, oder an Kletterstangen etc. in der Luft anbringen. Königssittiche suchen sich an beiden Orten ihre Nahrung. Stellen Sie mehrere Futterplätze auf, damit es nicht zu Aggressionen und Konkurrenz kommt.

Haltung

Größe der Voliere

Wie in der Natur wird der Königssittich auch bei der Haltung und Pflege durch Hobbyzüchter oder Vogelfreunde schnell sehr zutraulich, sogar ausgesprochen zahm. Dennoch sollten diese Vögel nicht einzeln in der Wohnung gehalten werden. In einer kombinierten Innen-/Außenvoliere fühlt sich der Königssittich wesentlich wohler. Hier ist eine Mindestgröße von 5 x 1 x 2 m zu empfehlen. Königssittiche brauchen bei einer Außenvoliere immer ein Schutzhaus. Bei Innenhaltung oder der Haltung in einem kleinerem Käfig, sollte das Tier täglichen Freiflug in der Wohnung haben.

Keine Einzelhaltung

Zudem braucht der australische Königssittich stets die Gesellschaft von Artgenossen. Die Tiere sollten also mindestens paarweise gehalten werden. Die Vögel sollten sich dann bereits als Jungvögel kennenlernen. Kommt ein älterer Vogel zu einer Gruppe, kann es zu Aggressionen kommen. Die Haltung mit anderen Vogelarten ist nicht zu empfehlen aber trotzdem möglich.

Weibliche australische Königssittiche Weibliche Königssittiche haben nur an Bauch und Unterschwanzdecke rotes Gefieder.

Einrichtung des Käfigs

Königssittiche wollen sich beschäftigen, deswegen sollte ihre Voliere entsprechend ausgestattet sein. Schaukeln, Leitern, Sitzstangen und Bademöglichkeiten sollten auf jeden Fall vorhanden sein. Achten Sie hier auf Naturmaterialien. Zudem können Pappkartons, Holzspielzeug oder Obstbaumäste gute Dienste leisten. Stellen Sie die Voliere aber nicht zu voll - schließlich sollen sich die Tiere noch gut bewegen und fliegen können.

Lage

Die australischen Vögel schätzen angenehm warme Temperaturen zwischen 18 und 25°C. Eine Luftfeuchtigkeit von 60% ist zudem wünschenswert. Achten Sie darauf, dass Käfig oder Voliere nicht in Zugluft oder direkter Sonneneinstrahlung stehen.

Pflege der Königssittiche

Sie sollten den Gesundheitszustand Ihrer Tiere täglich überprüfen, um Erkrankungen so schnell wie möglich festzustellen. Vögel zeigen Krankheitssymptome meist erst dann, wenn es schon fast zu spät ist. Ein täglicher Besuch in der Voliere ist also unerlässlich. Achten Sie auf Symptome wie Trägheit, Gefiederlücken, Aufplustern, veränderter Kot oder beidbeiniges Schlafen.

Australischer Königssittich Gesicht Der Gesundheitszustand von Königssittichen muss täglich kontrolliert werden.

Um Ihre Königssittiche gesund zu halten, muss die Voliere ständig gepflegt werden. Futter und Wasser müssen Sie täglich wechseln. Verdorbene Lebensmittel können ein Gesundheitsrisiko darstellen. Einmal pro Woche sollte zudem der ganze Käfig bzw. die komplette Voliere gereinigt werden. Um auf Nummer sicher zu gehen, kann hier auch zu desinfizierenden Mitteln gegriffen werden.

Brut und Aufzucht

Mit durchschnittlich drei Jahren sind die Vögel alt genug um zu brüten. Weibchen werden mit ca. zwei Jahren geschlechtsreif, bei den Männchen dauert es etwas länger. Sie erreichen die Geschlechtsreife erst mit drei bis vier Jahren.

Die Anzahl der Eier reicht von drei bis fünf, in seltenen Fällen auch bis sieben. Die Weibchen bevorzugen meistens Bruthöhlen von ein bis zwei Metern Länge. Diese werden mit kleineren Holzteilen ausgepolstert. Australische Königssittiche brüten ausschließlich in Höhlen, da es sich um Höhlenbrütler handelt.

Wie bei fast allen Papageienarten brütet nur das Weibchen. Das Männchen bewacht währenddessen die Bruthöhle und füttert seine Partnerin. Nach gut drei Wochen Brutdauer schlüpfen die Jungen, die zu Beginn noch blind und nackt sind. Beide Elternteile versorgen den Nachwuchs. Das Gefieder kommt erst nach und nach. Die Jungvögel sind mit vier Wochen schon recht gut befiedert und verlassen mit sechs Wochen die Nisthöhle. Obwohl sie flügge sind kehren sie in der ersten Zeit für die Nächte in die Brutröhre zurück. Es wird in der Regel eine Brut pro Jahr durchgeführt, und zwar im Frühjahr.

Kleinanzeigen für den Australischen Königssittich

Bei markt.de werden ständig Sittiche aus Australien gesucht oder angeboten. Schauen Sie unter den Inseraten oder schalten Sie selbst eine Kleinanzeige für den Königssittich.

 


Käfigzubehör finden

Tweet 

Verwandte Themen im Vogel-Ratgeber

 

Sittiche Kleinanzeigen

Wellensittiche in gelb und Creme vom Züchter in 26871
Wellensittiche in gelb und Creme vom Züchter

Schöne kräftige junge Wellensittiche vom Züchter,  geschlossen beringt.  Vögel stammen aus der Verpaarung aus Lutino Hahn x Albino Henne. Blutsfremde Paare können zusammen gestellt werden.

12 €

26871 Papenburg

27.11.2021

Junge zahme Weißkopf Nymphensittiche in 26759
Junge zahme Weißkopf Nymphensittiche

Biete 3 junge zahme Weißkopf Nymphensittiche. Die Vögel sind 12 Wochen alt, beringt sehr zahm und futterfest. Sie werden wie alle unsere Vögel in der Gruppe gezogen. Daher ideal als 2. Vogel geeignet....

82 €

26759 Hinte

27.11.2021

Hoodedsittiche in 49584
Hoodedsittiche

Biete 4/0 Hoodedsitiche von 2021 mit DNA.    Stk. 80,00€
2/2 Glanzsittiche wildf. von 2020/21         pro Paar 70,00€.
3/3 Schönsittiche wildf. von  2020/21       pro Paar 60,00€.
Alle Vögel...

80 €

49584 Fürstenau

22.11.2021

private Wellensittich-SeniorenGruppe - zur Zeit belegt - in 31157
private Wellensittich-SeniorenGruppe - zur Zeit belegt -

In unserer Familie leben seit über 30 Jahren Wellensittiche, die ersten kamen von privat zu uns, später einige aus Tierheimen.
In den letzten Jahren haben wir hauptsächlich Senioren aufgenommen, die...

25 € VB

31157 Sarstedt

22.11.2021

Gelbbauchsittich in 21423
Gelbbauchsittich

Ich biete hier einen großen, kräftigen Gelbbauchsittich Zuchthahn wegen Verlust der Henne an. Der Vogel muss selbst abgeholt werden, weil hier im Landkreis leider kein Spediteur eine Zulassung hat.

150 € VB

21423 Winsen (Luhe)

21.11.2021

Biete hier junge zahme Nymphensittiche in 26759
Biete hier junge zahme Nymphensittiche

Biete hier junge, zahme Nymphensittiche. Die Vögel sind sehr zahm, beringt und futterfest. Sie wurden in der Gruppe gezogen und daher ideal als 2. Vogel geeignet. Selbstverständlich können Sie sich...

79 €

26759 Hinte

20.11.2021

Mehr Sittiche in Hehlen Kleinanzeigen

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / clarbner
Bild 3: © Pixabay.com / sandid
Bild 4: © Pixabay.com / ajabs
Bild 5: © Useranzeigen / markt.de
Bild 6: © Pixabay.com / clarbner