kreiszeitung Logo
Fürstenau
0 km

Hunderassen von A bis Z im Überblick mit Bildern

Der Chow-Chow - ruhiger, aufmerksamer Wächter - Wesen, Welpen & Züchter

Kurzinfo:

Ursprungsland China
Fellfarben Schwarz, rot, blau, rehfarben, creme, weiß
Lebenserwartung 9 - 12 Jahre
Gewicht Rüden: 25 - 32 kg, Hündinnen: 20-27 kg
Widerristhöhe Rüden: 48 - 56 cm, Hündinnen: 46 - 51 cm
Besonderheiten Zurückhaltend, wachsam, selbstbewusst
FCI-Standard Nr. 205, Gruppe 5, Sektion 5
Grafik Chow Chow Rasseportrait Der Chow-Chow kann ab und zu ein bisschen eigensinnig sein.

Passt ein Chow-Chow zu mir? Alle Information über die sympathische Bärenfell-Hunderasse

Charakter des Chow-Chows

Der Chow-Chow ist ein sehr selbstbewusster, öfters auch eigensinniger Hund, der dennoch ein guter Wächter ist. Aufgrund seines etwas mürrischen und eigenbrötlerischen Charakters ist der Chow-Chow nicht für Tierfreunde geeignet, die bisher kaum Erfahrung mit Hunden sammeln konnten. Um das Vertrauen eines Chow-Chows zu gewinnen, sind Geduld und große Zuneigung zum Tier erforderlich. Mit Kindern kommt ein Chow-Chow in der Regel eher schlecht zurecht: Sie bevorzugen Einzelpersonen oder kinderlose Pärchen mit Hundeerfahrung.

Chow-Chow Haltung

Chow-Chow Charakter Der Chow-Chow ist manchmal mürrisch und braucht einen erfahrenen Halter.

Es benötigt sehr häufig eine gewisse Zeit, bis der Hund Vertrauen gewonnen hat und sich sicher fühlt. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass seine Halter dem Hund viel Verständnis entgegenbringen und das Tier zu keinen Aktivitäten, zum Spiel oder zum Kuscheln drängen. Hat er seinen Halter einmal als Freund akzeptiert, ist ein Chow Chow ein sehr treuer und liebevoller Begleiter, der sich aus Liebe und nicht aus Unterwürfigkeit unterordnet. Von Fremden mag er normalerweise nicht angefasst werden, sondern sucht sich seine "Freunde" selbst aus.

Im Gegensatz zu vielen anderen Hunderassen benötigen Chow-Chows relativ wenig Auslauf. Bei Spaziergängen ist der Chow-Chow sehr lebhaft, da er allerdings auch einen Jagdtrieb hat, herrscht während eines Spaziergangs im Wald Leinenpflicht. Das Tier eignet sich somit nicht für Hundefreunde, die einen vierbeinigen Begleiter zum Joggen, zum Trainieren oder auch zum Radfahren suchen. Der Chow-Chow braucht eine liebevolle, aber konsequente Erziehung.

Er lässt sich nicht abrichten und für die Haltung im Zwinger ist diese Hunderasse vollkommen ungeeignet. Da sein Wesen mit der Zeit immer ernsthafter wird, ist der Chow-Chow im zunehmenden Alter nicht mehr für Späße zu haben. Da ein Chow-Chow sehr groß wird, sollte dieser nicht in einer kleinen Wohnung ohne Gartenzugang gehalten werden. Der Hund mit einem natürlichen Hüteinstinkt schätzt einen Freilauf im Garten sehr, braucht dabei aber Schatten bei Hitze im Sommer. Große Hitze führt bei dem Dickfell schnell zum Austrocknen. Ein Zugang zu frischem Wasser sollte zur Abkühlung immer verfügbar sein.

Fellpflege

Chow-Chow Aussehen Mit seinem dicken Pelz wirkt der Chow-Chow sehr flauschig.

Der Chow-Chow besitzt eine dichte Unterwolle. Aufgrund dessen ist diese Hunderasse sehr pflegeintensiv. Wir empfehlen ein tägliches Bürsten, insbesondere während dem Fellwechsel wird die Regelmäßigkeit der Fellpflege zur Notwendigkeit. Verfilzungen der Haare sollten unbedingt vermieden werden, da es hierbei zu gereizten Hautpartien und Juckreizen führen kann. Ein hochwertiges Futter sollte immer der Anspruch für einen Haustierhalter sein, vor allem während dem Fellwechsel, darf eine nährstoffreiche und ausgewogene Ernährung nicht vernachlässigt werden.

Körperbau und Aussehen

Laut dem FCI-Standard gehört der Chow-Chow zur Gruppe der Spitze. Mit einer Größe von bis zu 56 cm und einem Gewicht von bis zu 30 kg, besitzt er einen kräftigen, kurzen Oberkörper. Seine Beine sind mittellang und stämmig und haben kleine, runde Pfoten. Der Kopf ist breit und hat kleine, dicke, aufrechtstehende Ohren, welche an den Spitzen leicht abgerundet sind. Besonders typisch für den Chow-Chow ist seine blaue Zunge. Mit seinem dicken Pelz, seiner Mähne am Hals und der buschigen Rute wirkt er sehr flauschig. Diese Hunderasse weist sowohl Kurzhaar-, als auch Langhaar-Varianten auf, welche immer einfarbig sein sollten. Zu den vorkommenden Farben zählen Schwarz, Rot, Blaugrau, Weiß, Creme und Zimt. In vielen Fällen kommt es vor, dass die Fellfarbe an den Rückseiten der Hinterbeine und der Unterseite der Rute heller ist.

Beschreibung (analog VDH)

Der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) legt bestimmte Regeln für die Hundezucht fest. Unter anderem sind in diesen Regeln das Aussehen, Gewicht und Fell definiert.

Allgemein   Lebhaft, kompakt, kurz und vor allem sehr harmonisch, löwenhafte Erscheinung, stolz, würdevolle Haltung, festgefügtes Gebäude, Rute gut über den Rücken getragen.
Kopf Schädel Flach und breit.
Fang Mäßig lang, von den Augen bis zum Ende des Fangs breit (nicht zulaufend wie bei einem Fuchs). Unter den Augen gut ausgefüllt.
Augen Dunkel von ovaler Form, mittelgroß und rein. Bei blauen und rehfarbenen Chows sind passend gefärbte Augen zulässig. Ein ebenmäßiges, Entropium freies Auge darf nie nur aufgrund seiner Größe geringer bewertet werden.
Hals   Kräftig, voll, nicht kurz, leicht gebogen und gut auf den Schultern aufgesetzt. Von ausreichender Länge, um den Kopf stolz oberhalb der Rückenlinie zu tragen.
Körper Lendenpartie Kraftvoll.
Brust Breit und tief; Rippen gut gewölbt, jedoch nicht tonnenförmig.
Rücken Kurz, gerade und kräftig.
Rute   Hoch angesetzt, gut über dem Rücken getragen.
Pfoten   Klein, rund, Katzenpfoten ähnlich, gut auf den Zehen stehend.
Haarkleid Haar Üppig, dicht, gerade und abstehend aber nicht übermäßig lang. Das Deckhaar ist eher von grober Textur, mit weicher, dichter Unterwolle. Besonders dicht um den Hals bildet es eine Mähne oder einen Kragen.
Farbe Einfarbig schwarz, rot, blau, rehfarben, creme oder weiß, häufig schattiert, jedoch nicht gefleckt oder gescheckt, (Unterseite der Rute und Behosung der Schenkel häufig von hellerer Farbe).

Der Chow-Chow - Ein Hund von asiatischer Herkunft

Liegender Chow-Chow Der Chow-Chow ist eine sehr alte Hunderasse und stammt aus China.

Der Chow-Chow ist eine sehr alte Hunderasse und stammt aus China. Es wird vermutet, dass die wahre Herkunft der Rasse die Mongolei und Sibirien sind und sie über diese Länder in das Kaiserreich kam. In seiner Heimat China hatte er kein Luxusleben wie andere Hunderassen, zum Beispiel der Pekinese. Er wurde vorwiegend als Schmuckhund am kaiserlichen Hof gehalten oder zur Jagd, als Hütehund oder als Fleischlieferant eingesetzt und von einem Züchter gezüchtet. Die Geschichte der Rasse in Europa begann 1880, als sie auf diesen Kontinent gelangte. Sieben Jahre später wurde die Zucht dieser Rasse in England begonnen. 1894 wurde sie vom englischen Kennel Club anerkannt. Zudem war der Chow-Chow der Lieblingshund von Queen Victoria.

Der Chow-Chow - Ein Mischling der altertümlichen Rassen

Der Chow-Chow wurde, genauso wie der Samojede und der Wolfsspitz, zur Züchtung der Eurasier eingesetzt, weshalb auch eine enge Verwandtschaft mit dieser Rasse vorhanden ist. Er ist auch mit dem Dingo verwandt. Denn ebenso wie der Dingo ist der Chow-Chow ein Mischling mit einer starken Beimischung von Grauwölfen. Bei der Hunderasse Eurasier ist zu bemerken, dass er die ruhige und zurückhaltende Art des Chow-Chows beibehalten hat. Außerdem ist er sehr stark auf Menschen geprägt - ebenso wie der Chow-Chow, welcher seinem Menschen viel Liebe entgegenbringt.

Wer einen Chow-Chow als Familienhund begrüßen möchte, der kann unter Deckanzeigen nach einem Angebot unter den Chow-Chow-Inseraten suchen. Die deutschen Chow-Chow-Züchter sind im Allgemeinen Chow-Chow-Club e.V. organisiert.

Wenn Du Welpen von Chow-Chow-Züchtern suchst, findest Du diese und ausgewachsene Hunde über die unten stehenden Anzeigen und in den weiteren Chow-Chow-Kleinanzeigen. Wenn Du selbst Chow-Chow-Züchter bist, kannst Du unter den Hundeanzeigen einfach und kostenlos eine Kleinanzeige für Deine Chow-Chow-Welpen inserieren.

 

Jetzt Hund vermitteln

  Twittern

Verwandte Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen für Rassehunde

Australian Shepherd Welpen in 27330
Australian Shepherd Welpen

Von unserem Aktuellen Wurf (vom 09.10.21) sind noch 3 Rüden und 3 Hündinnen zu verkaufen und suchen ein neues zu Hause:
 
Rüden : 
1 Black Tri mit Nacken Kragen weiß
1 Blue- Merle mit weißem...

1.200 €

27330 Asendorf (Landkreis Diepholz)

06.12.2021

Französische Bulldoggen (Reinrassig) Welpen Blueline in 38120
Französische Bulldoggen (Reinrassig) Welpen Blueline

Am 05.November hat unsere Hündin 5 zuckersüße Welpen bekommen,es sind 3 Mädels und 2 Jungs.
Wir suchen für 2 Mädels und 2 Jungs noch ein liebevolles Zuhause.
1 Mädchen und 1 Junge sind dunkelgrau...

1.600 €

38120 Braunschweig

06.12.2021

Labrador Welpen abzugeben in 26871
Labrador Welpen abzugeben

Hallo liebe Labradorfreunde 
Am 31.10.2021 hat unsere Labrador Hündin 6 wunderschöne Welpen zur Welt gebracht
Es sind noch alle Welpen frei.
Nach einer Anzahlung von 500€ ist eine Reservierung...

1.500 €

26871 Papenburg

05.12.2021

75%ige Australian Shepherd-Welpen abzugeben in 27624
75%ige Australian Shepherd-Welpen abzugeben

Hallo liebe Tierfreunde,
auf diesem Wege möchten wir unserem Nachwuchs ein tolles neues zu Hause suchen.
Die Mutter ist ein 50% Aussie und der Rest Border Collie/Schäferhund, gut erzogen und ein...

2.000 €

27624 Köhlen

05.12.2021

Deutsche Schäferhundwelpen, DSH-Welpen, Langstockhaar, altdeutscher Schäferhund in 38440
Deutsche Schäferhundwelpen, DSH-Welpen, Langstockhaar, altdeutscher Schäferhund

Es ist ein Rüde zur Reservierung frei
Nun ist es endlich soweit
Unsere Berta hat am 04.10.2021 nach Kingsley vom Elbe-Saale- Winkel drei enzückende Racker geboren. Wir erfeuen uns über zwei sehr...

1.200 €

38440 Wolfsburg

05.12.2021

Shih-Tzu Welpen in 28790
Shih-Tzu Welpen

Shih-Tzu Welpen
3 Rüden suchen ihre Familie wo sie als angesehenes Familienmitglied groß werden.
Sie sind gechipt,entwurmt,geimpft und besitzen einen EU-Heimtierausweis
Alle drei sind in den Farben...

1.300 €

28790 Schwanewede

03.12.2021

Weitere Kleinanzeigen für Hunde

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / Free-Photos
Bild 3: © Pixabay.com / siamka
Bild 4: © User-Anzeigen / markt.de